Demographischer Wandel

In Deutschland ist die Alterungsstruktur dadurch gekennzeichnet, dass seit 1972 die Sterberate höher ist, als die Geburtenrate. Dadurch verliert die Bundesrepublik Deutschland insgesamt an Bevölkerung. 2010 kamen in Deutschland 8,3 Geburten auf 1000 Einwohner, wie das EU-Statistikamt Eurostaat in Luxemburg mitteilte. Deutschland liegt damit deutlich unter dem EU-Durchschnitt auf dem letzten Platz der Statistik.

Durch die höhere Lebenserwartung der Bevölkerung bei gleichzeitig rückläufiger Geburtenrate steigt der Anteil älterer Menschen gegenüber dem Anteil Jüngerer. Diese Entwicklung beeinflusst die Stadtentwicklung gravierend.

Auch in Bruchköbel lässt sich dieser Prozess nicht aufhalten und somit ist die Stadt gefragt, sich aktiv mit dieser Fragestellung auseinanderzusetzen. Wir haben den durch diesen Trend forcierten Konkurrenzkampf der Städte um Einwohner erkannt und  das Thema „Demographischer Wandel“ als Grundlage des städtischen Handelns im Leitbild „Bruchköbel 2025“ festgeschrieben.

Mehr Informationen zu vergangenen Veranstaltungen zum Thema Demographischer Wandel finden Sie hier.