Bruchköbeler Doppelsieg beim Triathlon in Nidderau

 

 

Raffael Berger hat seinen Titel beim „Festival der Ausdauer“ in Nidderau mit 58:18 Minuten erfolgreich verteidigt. Beim Sprintdistanz-Triathlon über 500 Meter Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen war der härteste Konkurrent sein Vereins- und Mannschaftskollege Markus Becker, der mit 31 Sekunden Rückstand den Doppelsieg für das Tria-Team Bruchköbel perfekt machte. Platz drei belegt der Wetterauer Tom Weber.

Die beiden Bruchköbeler Triathleten lieferten sich von Anfang an einen harten Zweikampf. Auf der selben Schwimmbahn konnte Markus Becker nur sieben Sekunden gutmachen und hatte den starken Radfahrer Raffael Berger somit direkt zu Beginn der zweiten Disziplin an seinem Hinterrad. Mit den beiden schnellsten Radzeiten des Tages erarbeiteten sie sich vor dem zweiten Wechsel einen großen Vorsprung und gingen Schulter an Schulter auf den abschließenden Laufkurs. Dort lag zunächst Markus Becker vorne, doch nach einem Kilometer überholte Berger und lief langsam aber kontinuierlich einen Abstand von am Ende knapp 200 Metern heraus.

Bergers Vorsprung auf den drittplatzierten Tom Weber betrug am Ende fast drei Minuten. Benjamin Weiler als Siebter und Markus Neumann als Neunter vervollständigten das hervorragende Bruchköbeler Ergebnis. Katja Millers-Pflüger erreichte im Frauen-Klassement Rang vier und lief damit nur einen Platz am Podium vorbei. Siegerin bei den Damen ist die für Wetterau startende Tanja Weber. Auf den Rängen folgen Kim Jennifer Kraut (Fun-Ball Dortelweil) sowie die Nachwuchs-Athletin Annika Maul vom Chari Tria Büdingen.

Am Sonntag hatten zudem die Senioren ihren letzten Liga-Wettkampf der Saison. Beim Twistesee-Triathlon im nordhessischen Bad Arolsen erreichte das Team um Jens kleine Brörmann (3.), René Marquardt (24.) und Martin Pflüger (26.) Platz fünf und hält damit die Klasse (1. Seniorenliga).

Das Foto zeigt Raffael Berger (vorne) und Markus Becker auf der Laufstrecke.