Stadtmarketing Bruchköbel

Historische Entscheidung für Bruchköbel

Die Bruchköbeler Stadtverordneten haben gestern Abend den langerwarteten Startschuss für den Innenstadtumbau gegeben. Mit der Mehrheit der Stimmen von CDU, SPD und Bündnis90/DIE GRÜNEN wurde der Zuschlag für das Angebot des renommierten Unternehmens Schoof Immobilien GmbH aus Frankfurt erteilt. Damit ist der Magistrat ermächtigt, die erforderlichen Verträge mit dem Unternehmen abzuschließen. Die endgültige Vertragsunterzeichnung wird zeitnah in den nächsten Wochen erfolgen. Die Baugenehmigung liegt bereits vor, sodass noch im Herbst diesen Jahres mit dem Bau begonnen werden kann. Außerdem stimmten die Stadtverordneten dem Verkauf einer Teilfläche des Geländes zu, auf der der Investor einen Vollversorgermarkt errichtet. „Die Stadtverordneten haben grünes Licht für ein Projekt gegeben, dass seit über sieben Jahren sorgfältig vorbereitet und geplant wurde“, freut sich Bruchköbels Bürgermeister Günter Maibach. „Unser Ziel ist ein belebtes Zentrum mit viel Grün und großer Aufenthaltsqualität. Mit diesem Konzept haben wir Verantwortung für unsere Stadt übernommen und namhafte Bieter überzeugt. Jetzt kann die Umsetzung endlich beginnen.“

Das Angebot des Bauunternehmens Schoof Immobilien GmbH ist im Rahmen eines sogenannten wettbewerblichen Dialoges ausgewählt worden. Die Stadt hat die umfangreichen Planungen im Vorfeld selbst erarbeitet und allen Bietern vorgegeben. Der erste Teil des Auftrages umfasst den Bau des multifunktionellen Stadthauses, des Stadtplatzes und der gesamten Tiefgarage mit 226 modernen Parkplätzen und mehreren E-Ladesäulen im Zentrum Bruchköbels. Kriterien für die Auswahl waren das wirtschaftlichste Angebot (80 Prozent) und städtebauliche und funktionale Aspekte (20 Prozent). Das Volumen beträgt rund 26.8 Millionen Euro. Das Bauunternehmen wird den Auftrag als Generalunternehmen zum Pauschalpreis ausführen.

Der Verkauf des Grundstückes am Standort des Bürgerhauses wird in einer gesonderten Sitzung nach der Sommerpause vergeben. Der Käufer wird hier ein modernes Wohn- und Geschäftshaus mit einer Tiefgarage errichten. Auch für diesen Teil des Projektes liegen bereits mehrere verbindliche Angebote bekannter und qualifizierter Unternehmen vor.

Stadthaus, Stadtplatz, Nahversorger und Tiefgarage werden voraussichtlich im Jahr 2022 fertiggestellt, das Wohn- und Geschäftshaus dann ein Jahr später.