Stadtgespräch am 21.04.2016

Chance oder das Ende für den Einzelhandel? Ist die digitale Revolution der Abschied von altbekannten Strukturen oder kann sie helfen, das „normale Leben“ einfacher und attraktiver zu gestalten?

Einen Ausblick auf die nahe Zukunft gibt das 6. Stadtgespräch zum Thema „Auf dem Weg zur digitalen Stadt: Bruchköbel 3.0“ am Donnerstag, 21. April, um 19.30 Uhr zu dem der Stadtmarketingverein Bruchköbel gemeinsam mit der Firma Schnitzer Homedesign in deren Unternehmensräume in der Keltenstraße 11 einlädt.

Der Marktplatz der Moderne ist virtuell: Die Stadt Bruchköbel ist Vorreiter eines integrierten Informationsmodells und setzt auf Internet-Homepage, eine eigene Stadt-App für das Mobiltelefon, soziale Medien wie Facebook und ein Unternehmerportal (www.marktplatz.bruchkoebel.de).

„Inhalte anderen zu überlassen, ist im digitalen Zeitalter nicht ratsam“, betont die Stadtmarketing-Chefin Andrea Weber. Ziel ist es, über den Weg der neuen Medien für die Stadt zu werben, Informationen an jedem Ort und zu jeder Zeit anzubieten sowie Unternehmen und Vereine vor Ort zu stärken. Anders ausgedrückt: Der digitale Marktplatz soll die Menschen am Ende wieder auf den echten Marktplatz führen, in die Geschäfte der Innenstadt, in die Restaurants und zu den Freizeitmöglichkeiten.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich bei dieser Informationsveranstaltung willkommen. Um Voranmeldung unter info(at)stadtmarketing-bruchkoebel.de wird gebeten.