Metzgerei Lohmann feiert 90. Geburtstag

Wenn in Oberissigheim der Metzger geschlossen hat, geht im Ort nichts mehr. Hier kauft man Brötchen, Zeitungen und vor allem eins: beste hessische Wurstspezialitäten, Schinken, Fleisch und Wildangebote in Bioqualität, Käse, Eier und sogar Fisch und Feinkost. „Eigentlich bekomme ich hier alles, was ich zum Leben brauche,“ so ein Kunde – „Gemüse wächst ja in meinem Garten“.

In der Tat freut sich Klaus Lohmann der den Familienbetrieb in dritter Generation führt, über etliche Auszeichnungen für seine Wurstkreationen – etwa die Blutwurst - und erfreut sich eines festen Kundenstamms, der weit über den Bruchköbeler Stadtteil Oberissigheim hinausreicht. Und das liegt definitiv an seinem Angebot, das er seit Jahrzehnten weiterentwickelt und mit dem er sowohl Alltags-,  Hobby- als auch Gourmetköche täglich zufriedenstellt. „Die Wünsche der Kunden haben sich mit den Jahren verändert,“ so der erfahrene Metzgermeister. Heute darf es im Sommer an ausgefallenen Bratwurstspezialitäten nicht fehlen, Steaks vor allem vom Rind aus verschiedenen Ländern und Züchtungen werden nachgefragt und die BIO-Qualität und  regionale Verortung von Produkten und damit Fleisch aus eigener und nachgewiesener Zucht, ist für viele Kunden zunehmend ein Kaufkriterium. „Hierfür wird auch gerne tiefer in die Tasche gegriffen,“ so Lohmann. Aber auch das Sauerkraut, der Solper und die Blut- und Leberwürstchen dürfen nicht im Angebot fehlen.

Der Metzgermeister weiß aber auch, dass sein Geschäftsmodell zu einer Zunft gehört, die nicht ohne Grund immer seltener anzutreffen ist. Sein kleines, feines und persönlich ausgesuchtes Angebot für die Kunden täglich bereit zu halten, sieht er daher noch bis zu seiner Rente in ca. 10 Jahren als seine Aufgabe an. Dann sind die 100 Jahre voll. Was dann kommt, wird man sehen.